Australiens Buschfeuer - das kannst du tun

In Australien brennen die schlimmsten Buschfeuer der Geschichte noch immer. Mittlerweile sind über eine Milliarde Tiere durch die Flammen gestorben, viele Menschen sind obdachlos. Sie alle benötigen dringend Hilfe. Jede Hilfe ist wichtig - auch du hast die Möglichkeit, etwas zu tun.

© pxhere.com

Australien brennt! Mensch, Tier und Natur brauchen dringend Hilfe. So hast du die Möglichkeit zu helfen.


Spenden

Feuerwehren und Organisationen vor Ort sind Tag und Nacht im Einsatz - sie löschen die Feuer, bauen Notunterkünfte und helfen Tieren... Auch Tierschutzorganisationen helfen direkt in Australien - sie alle sind auf Spenden angewiesen. Hier kannst du spenden:

NSW Rural Fire Service – die freiwillige Feuerwehr von New South Wales: Die Behörde verwendet die Spenden für die Opfer der Brände sowie für die Feuerwehr selbst.

WWF Australien: Die Organisation nutzt die Spenden, um verletzte Tiere zu versorgen. Sobald die Feuer gelöscht sind, plant der WWF außerdem den Wald und Lebensraum der Tiere wiederherzustellen.

Port Macquarie Koala Hospital: Ein Tierkrankenhaus, das verwundete Koalas behandelt. Mit den Spenden installieren die Betreiber unter anderem Trinkwasserstationen für Wildtiere.

Wires (New South Wales‘ Wildlife Information, Rescue and Education Service): Die Organisation leistet unter anderem Erste Hilfe für verletzte Wildtiere.

Rotes Kreuz Australien: Menschen, die ihre Wohnungen oder Häuser im Feuer verloren haben, bekommen Hilfe vom Roten Kreuz. Hier kannst du spenden.

Aufmerksamkeit & Bewusstsein

Aufmerksamkeit ist wichtig: Deine Freunde wissen noch nicht Bescheid über die schlimme Situationen? Dann klär sie auf... Denn auf Aufmerksamkeit folgt Bewusstsein. Auf Plastik verzichten, das Fahrrad benutzen, den eigenen Konsum verringern.

Petition

Eine Sache, die wir speziell in Deutschland möglich ist: Den Technologiekonzern Siemens überzeugen, sich nicht an dem geplanten neuen Kohlebergwerk in Australien zu beteiligen. Das Werk ist im Bundesstaat Queensland geplant. Ist es fertig, produziert es jährlich bis zu 60 Millionen Tonnen Kohle. Siemens ist für die Signaltechnik einer Eisenbahnstraße zuständig, auf der die Kohle transportiert wird. Hier kannst du die Petition unterschreiben.

Weitere Meldungen