Anschluss-Stelle Rheine Nord

Der Umbau der Anschluss-Stelle Rheine Nord liegt im Zeitplan. Unter anderem bekommt jede Fahrtrichtung einen zusätzlichen Fahrstreifen.

© Strassen.nrw

Seit heute (Mo., 14.06.) laufen die Gussasphaltarbeiten. Auch die Lärmschutzwände stehen schon.

Arbeiten an wichtigem Knotenpunkt dauern noch bis zum Herbst

Wenn alles glatt läuft, startet Ende Juni/Anfang Juli die nächste Bauphase: die östliche Fahrbahnseite. Dann ist die Auffahrt in Richtung Hannover frei, die Abfahrten der A 30 bleiben gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich im Herbst aufgehoben. Dann kommen noch abschließende Arbeiten.

Weitere Meldungen