Zukunft der Krankenhäuser

Die große Aufgabe der modernen Krankenhauslandschaft sei es Versorgung und Modernisierung zusammen zu bringen. Gebraucht werde eine qualitativ hochwertige und arztgerechte Versorgung unter politischen Rahmenbedingungen.

© pxhere.com

Die Zukunft der Krankenhauslandschaft, heiße nicht gleichzeitig die Schließung von vielen kleinen Kliniken. Das sagt der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Es gehe vielmehr um eine komplette Modernisierung der Krankenhauslandschaft. In der aktuellen Diskussion um die Krankenhausplanung für Nordrhein-Westfalen sei auch die ambulante Versorgung wichtig. Präsident Gehle begrüßt in diesem Zusammenhang das klare Signal von NRW-Gesundheitsminister Laumann, der bei der Krankenhausplanung ausdrücklich den ärztlichen Sachverstand für die weiteren Planungsverfahren einfordert. Die bisherigen Strukturen im Gesundheitswesen würden sich verändern und die Ärzteschaft müsse diese Veränderungen mitgestalten. „Wir Ärztinnen und Ärzte sind mehr denn je gefragt, auch unter schwierigen Bedingungen ein Versorgungsnetz zu knüpfen und Patientinnen und Patienten durch die Verästelungen dieses Netzes zu der für sie richtigen Versorgung zu führen“, so der Präsident. Gebraucht werde eine qualitativ hochwertige und arztgerechte Versorgung unter politischen Rahmenbedingungen, die es dem Arzt erlaubten, sich um den Patienten zu kümmern.

Weitere Meldungen