Studie zur Klimaneutralität für Münster

Die Stadt Münster plant bis 2030 möglichst klimaneutral zu sein. Eine Studie ergibt jetzt, dass dafür schelle und effiziente Maßnahmen notwendig sind.

© Stadt Münster

Um Münster bis 2030 klimaneutral zu machen, sind nach einer aktuellen Studie „Ad-hoc-Maßnahmen“ nötig. Dazu gehört unter anderem, dass es Baugenehmigungen nur noch für Häuser nach dem Neubaustandard KfW-Effizienzhaus 40 gibt. Vorschläge wie diese sind demnächst Thema im Rat. Die StudIe kommt auch zu dem Ergebnis, dass die Stadt Münster nur etwa die Hälfte ihrer Klimaschutzziele allein erreicht. Solange auf Bundesebene das Ziel verfolgt wird, erst bis zum Jahr 2045 und in der EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden, sei die vollständige Klimaneutralität bis 2030 in der Stadt Münster alleine kaum zu erreichen. Die CO2-Bilanz sinke zwar seit Jahren, jedoch sei die Kurve nicht so steil, wie sie sein müsste, um bis 2030 bei null anzukommen.

Weitere Meldungen