Polizei erschießt Angreifer in Gelsenkirchen

Vor einer Polizei-Wache in Gelsenkirchen hat es einen Anschlag gegeben. Das Polizei-Präsidium Münster hatte die Einsatzführung übernommen.

© pxhere.com

Am Wochenende hat die Polizei in Gelsenkirchen einen Angreifer vor der Polizei-Wache erschossen. Der 37-Jährige hatte mit einem Knüppel auf einen Polizeiwagen eingeschlagen. Danach habe er zwei Polizisten mit einem Messer gedroht. Die Ermittler gehen Hinweisen nach, dass der Angreifer "Allahu Akbar" gerufen habe. Ein 23-Jähriger Polizeianwärter hat vier Schüsse abgefeuert, die den Man direkt getötet haben. Aufgrund der Äußerungen des türkischen Staatsmannes, gilt der Angriff als Anschlag. Der Getötete ist bei der Polizei wegen Gewalttaten bekannt gewesen. Die Ermittlungen laufen, die Polizei Münster hat die Einsatzführung übernommen.

Weitere Meldungen