Kaum Urlaubsflüge zum Start der Sommerferien

Am Flughafen Münster-Osnabrück in Greven läuft der Start in die Sommerferien in diesem Jahr ganz anders als sonst. Wegen der Corona-Pandemie gehen heute (26.06.20) keine Urlaubsflieger.

© RADIO RST

"Mit dem Wochenende kommen die ersten Verbindungen", sagte uns FMO-Sprecher Andrés Heinemann. Ab Mittwoch geht es dann achtmal pro Woche nach Mallorca, außerdem auf die Kanaren und die griechischen Inseln. Im letzten Jahr hatte der FMO etwa 200.000 Passagiere während der Sommerferien in NRW und Niedersachsen. Prognosen für diesen Sommer seien schwierig, da nicht klar sei, wie die geplanten Flüge gebucht sein werden. Das komme auch darauf an, wie die Pandemie weiter verläuft, so Heinemann. Insgesamt sind es jedoch deutlich weniger Touristenflüge als normalerweise.

Kurzarbeit auch in den Sommerferien

Am Flughafen in Greven gilt weiter Kurzarbeit. Für das gesamte letzte Jahr verzeichnete der FMO gut zwei Millionen Passagiere. Wenn sich die Pandemielage beruhige, sei in diesem Jahr mit maximal einem Drittel davon zu rechnen. Realistischer seien etwa 300.000 Fluggäste bis zum Jahresende. FMO-Sprecher Heinemann geht davon aus, dass sich der Flugverkehr insgesamt nur langsam erholt.

Weitere Meldungen