Kanalpromenade Münster

Die Promenade am Dortmund-Ems-Kanal nimmt Gestalt an. Der frühere Betriebsweg ist verbreitert, im Spätsommer bekommen erste Abschnitte eine Asphaltdecke.

© Stadt Münster

Eine intelligente Beleuchtung sorgt dafür, dass die Lampen an der Kanalpromenade nur die Bereiche ausleuchten, in denen Menschen unterwegs sind. Die fertige Promenade wird eine durchgängige und komfortabel zu befahrende Verbindung von Stadtgrenze zu Stadtgrenze.

Beleuchtung im Einklang mit der Natur angestrebt

Wie sich die sensorgesteuerte Beleuchtung auf die Tierwelt auswirkt, untersuchen Wissenschaftler:innen im Frühjahr nächsten Jahres. Um die am Kanal lebenden Fledermäuse zu schützen, werden die Lampen im Sommer in den Abendstunden ausgeschaltet, sobald sie nicht mehr benötigt werden, so, wie es die Artenschutzgutachten vorschlagen.

Sechs Bauabschnitte insgesamt

Im zentralen Innenstadtbereich (Brücke Warendorfer Straße bis Eulerstraße) wird die Kanalpromenade erst fertig, wenn der Dortmund-Ems-Kanal dort verbreitert ist. An drei der fünf anderen Abschnitte beginnen die Asphaltarbeiten noch in diesem Jahr.

Weitere Meldungen