Internationaler Tag der Pflegenden

Zum Internationalen Tag der Pflege heute (Mi., 12.05.) gibt es unterschiedliche Reaktionen aus der Region. In Münster hat ein Zusammenschluss von 15 Arbeitgebern und drei Bildungsträgern ein Video initiiert, in dem viele bekannte Münsteranerinnen und Münsteraner sich für den Einsatz der Pflegenden bedanken. Auch die Bezirksregierung nimmt den Tag zum Anlass, Danke zu sagen.

© Bezirkregierung Münster

Zum Internationalen Tag der Pflege heute (Mi., 12.05.) gibt es unterschiedliche Reaktionen: Der Tag wird auch in diesem Jahr durch Corona geprägt, heißt es beispielsweise aus Münster. Ein Zusammenschluss von 15 Arbeitgebern und drei Bildungsträgern in der Altenpflege hat unter dem Titel „Münster sagt Danke“ ein Video initiiert, in dem viele bekannte Münsteranerinnen und Münsteraner sich für den Einsatz der Pflegenden bedanken.

Auch die Bezirksregierung nimmt den Tag zum Anlass, Danke zu sagen. Die Pflegekräfte hätten im vergangenen Corona-Jahr im besonderen Maße gezeigt, was für eine tolle und bemerkenswerte Arbeit sie leisten. Das habe größten Dank und Respekt verdient“, sagt Regierungspräsidentin [Dorothee] Feller.

Andere Töne schlägt die Caritas im Bistum Münster an: Die Zeit ist reif für eine Pflegereform, heißt es dort – und die müsse noch vor der Bundestagswahl auf den Weg gebracht werden. Die Caritas fordert faire und angemessene Löhnen und eine familienfreundlichere Gestaltung der Arbeitszeiten. Nur so werde es gelingen, genügend neue Fachkräfte zu gewinnen.

Weitere Meldungen