Emszauber

Die Veranstalter des Emszaubers ziehen eine positive Halbzeit-Bilanz. Es kommen noch einige Highlights wie eine Unter-30-Party.

© RADIO RST

Halbzeit beim Emszauber in Rheine

Der Emszauber ist der erneuerte Weihnachtsmarkt in Rheine. Nach einer Woche zogen die Veranstalter eine positive Zwischenbilanz. Am ersten Wochenende besuchten mehrere tausend Menschen die Zelte und Stände am Emsplateau.


Die Idee: Ein modernerer Weihnachtsmarkt auf Höhe der Zeit, der anders als der alte Handwerksmarkt (der dieses Jahr als eigener Nikolausmarkt auf das zweite Adventswochenende umzog), mehr Abwechslung bietet.


Diese beginnt bereits beim gastronomischen Angebot: Die größere Auswahl an Essen von Leberkäsbrötchen über Grünkohl bis Crêpe kam bei den Besuchern besonders gut an. Auch die Getränkeauswahl ist vielfältiger: Neben dem klassischen Glühwein gibt es unter anderem heißen Aperol, Kakao oder Glüh-Gin.


Ebenso bunt ist das Programm in diesem Jahr: Es gab bereits den Pink Monday, ein Christmas-Karaoke, mehrere After-Work-Partys, die Winter-Beats mit DJ und eine Laser-Show mit Emslichtern. Kommende Highlights sind die U-30-Party, der Schlager-Nachmittag, ein Kinder-Fotoshooting am 14.12., die Christmas Baumversteigerung am 21.12. und ein Winterpicknick am Kalten Markt.


©
©

Nachhaltigkeit beim Emszauber

Die Veranstalter des Emszaubers achten auf Klimaschutz. Viele Speisen und Produkte kommen hier aus der Region, etwa Plätzchen aus einer Bäckerei in Neuenkirchen. Außerdem wird auf Plastik verzichtet, etwa durch Ökoverpackungen.


© RADIO RST
© RADIO RST

Weitere Meldungen