Die Münsterlandmorde: Teil 4

4 Morde - 4 Wochen - Die Münsterlandmorde bei RADIO RST.


Die Münsterlandmorde
© RADIO RST

Von November 1971 bis Oktober 1974 bringt ein Mann im Münsterland vier Frauen um. Die Frauen sind jung, mit dunklen Haaren und sie sind alle in sein Auto gestiegen. Die Polizei sucht den Täter bis heute. Wir sprechen mit den Ermittlern 45 Jahre danach - im RADIO RST-Podcast:

Hier hört ihr Teil 4.

Das vierte Opfer: Erika Kunze

Die Frau aus Nordhorn hat in der Uni eine Zwischenprüfung bestanden. Die Studentin telefoniert mit ihrer Mutter uns erzählt ihr, dass sie noch kurz in die Uni geht und danach – per Anhalter – nach Hause kommt. Es ist der 22. Oktober 1974. Gegen 15 Uhr wird die Frau an der Steinfurter Straße in Münster gesehen. Einige Stunden später beobachtet ein Autofahrer, dass ein dunkler Wagen sehr langsam auf einer Straße zwischen Schüttorf und Salzbergen unterwegs ist. Auf dem Beifahrersitz sieht er eine Frau, die vermutlich bewusstlos ist. Der Zeuge nennt später einen Teil des Kennzeichens: „BF“. Eine Woche später wird die Leiche von Erika Kunze gefunden.

© RADIO RST

Weitere Meldungen