Bilanz Fluggäste FMO

Im letzten Jahr sind etwas weniger Passagiere in Greven mit dem Flugzeug gestartet oder gelandet. Trotzdem sind die FMO-Chefs zufrieden.

© FMO

Fast eine Millionen Fluggäste sind letztes Jahr vom Flughafen-Münster-Osnabrück gestartet oder sind in Greven gelandet. Genau waren es: 992.553 Fluggäste. Damit ist die Zahl im Vergleich zu 2018 leicht zurück gegangen. Es handelt sich um ein Minus von 3,3 Prozent. Trotzdem haben die Gesellschafter des Flughafens das Jahr positiv bewertet. Denn die Zahlen sind, dafür, dass die Airline Germania Anfang 2019 ihren Betrieb eingestellt hat, relativ konstant geblieben. Germania hatte einen Anteil am FMO von 30 Prozent. Am meisten Gäste sind von Greven nach München, Frankfurt, Mallorca oder Antalya geflogen. Für 2020 sehen die Prognosen eher schlechter aus. Die Branche rechnet, auch wegen den neuen Luftverkehrssteuern, mit zurück gehenden Fluggastzahlen. Trotzdem sieht sich der FMO mit den neuen Flugangeboten u.a. mit Lauda dem neuen Jahr gewachsen.

Weitere Meldungen