Sören Harting
Am Morgen
 

Zwischenbilanz Müll weg per WhatsApp



Foto: DB AG Pablo Castagnola

 

Um den Hauptbahnhof in Münster sauber zu halten, setzt die Deutsche Bahn neuerdings auf die Mithilfe ihrer Kunden. Seit Anfang März melden die Bahnfahrer an insgesamt elf großen Bahnhöfen in NRW Müll per WhatsApp melden und lassen ihn so wegräumen. Die Bahn ist mit der Zwischen-Bilanz bisher zufrieden.

Wer am Hauptbahnhof in Münster Müll findet, der meldet das bequem per WhatsApp-Nachricht. Die Nummer dafür ist auf vielen Mülleimern und Plakaten zu finden. Die Bahn leitet die erhaltenen Infos dann an die Reinigungskräfte vor Ort weiter, damit die ausrücken und aufräumen. Bislang kommen von den Bahnhöfen in NRW rund 200 Müll-Meldungen pro Woche. Die Zahlen steigen langsam. Meistens geht es um Kaffee-Becher, Zeitschriften und Verpackungen. Besonders erleichtert ist die Bahn, dass es bislang so gut wie keine Falsch- oder Scherzmeldungen gegeben hat. Ob es das WhatsApp-Angebot auch noch an anderen Bahnhöfen geben wird, lässt die Bahn noch offen. Erstmal will sie weiter Erfahrungen sammeln.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Zwischenbilanz Müll weg per WhatsApp



Foto: DB AG Pablo Castagnola

 

Um den Hauptbahnhof in Münster sauber zu halten, setzt die Deutsche Bahn neuerdings auf die Mithilfe ihrer Kunden. Seit Anfang März melden die Bahnfahrer an insgesamt elf großen Bahnhöfen in NRW Müll per WhatsApp melden und lassen ihn so wegräumen. Die Bahn ist mit der Zwischen-Bilanz bisher zufrieden.

Wer am Hauptbahnhof in Münster Müll findet, der meldet das bequem per WhatsApp-Nachricht. Die Nummer dafür ist auf vielen Mülleimern und Plakaten zu finden. Die Bahn leitet die erhaltenen Infos dann an die Reinigungskräfte vor Ort weiter, damit die ausrücken und aufräumen. Bislang kommen von den Bahnhöfen in NRW rund 200 Müll-Meldungen pro Woche. Die Zahlen steigen langsam. Meistens geht es um Kaffee-Becher, Zeitschriften und Verpackungen. Besonders erleichtert ist die Bahn, dass es bislang so gut wie keine Falsch- oder Scherzmeldungen gegeben hat. Ob es das WhatsApp-Angebot auch noch an anderen Bahnhöfen geben wird, lässt die Bahn noch offen. Erstmal will sie weiter Erfahrungen sammeln.