Kevin Zimmer und Katharina te Uhle
Am Mittag
 

Was ist in so einem Fall zu tun?



Foto: pxhere.com

Die Amtstierärzte beim Kreis Steinfurt testen seit gestern , ob sie gut auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vorbereitet sind. Das ist Teil einer länderübergreifenden Krisenstabsübung - also eine reine "Schreibtischübung". Sie überprüfen die Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Stellen auch auf niedersächsischer Im gedachten Fall geht es um ein totes Wildschwein im Osnabrücker Raum, das an der Afrikanischen Schweinepest verendet ist. In so einem Fall tritt sofort ein Krisenstab zusammen und schaltet das Friedrich-Löffler-Institut mit seiner zentralen Tierseuchendatenbank ein. Dann werden Sperrgebiete mit verschiedenen Abstandszonen zum Fundort des toten Tieres eingerichtet. Diese reichen bis in den Kreis Steinfurt, darum wird auch dort ein Krisenstab aktiv. Die Übung geht bis morgen. Die Afrikanische Schweinepest ist für Menschen ungefährlich, für Schweine tödlich.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Was ist in so einem Fall zu tun?



Foto: pxhere.com

Die Amtstierärzte beim Kreis Steinfurt testen seit gestern , ob sie gut auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vorbereitet sind. Das ist Teil einer länderübergreifenden Krisenstabsübung - also eine reine "Schreibtischübung". Sie überprüfen die Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Stellen auch auf niedersächsischer Im gedachten Fall geht es um ein totes Wildschwein im Osnabrücker Raum, das an der Afrikanischen Schweinepest verendet ist. In so einem Fall tritt sofort ein Krisenstab zusammen und schaltet das Friedrich-Löffler-Institut mit seiner zentralen Tierseuchendatenbank ein. Dann werden Sperrgebiete mit verschiedenen Abstandszonen zum Fundort des toten Tieres eingerichtet. Diese reichen bis in den Kreis Steinfurt, darum wird auch dort ein Krisenstab aktiv. Die Übung geht bis morgen. Die Afrikanische Schweinepest ist für Menschen ungefährlich, für Schweine tödlich.