Carsten Uhl
Am Nachmittag
 

Untersuchungsausschuss im Fall Schulze Föcking beginnt



Foto: pxhere.com

Heute nimmt der Untersuchungsausschuss im Fall der zurückgetretenen Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking aus Steinfurt seine Arbeit auf. Im Düsseldorfer Landtag geht es zuerst um die Hackeraffäre. Der Ausschuss werde sich zunächst "mit den Vorwürfen zu möglichen wahrheitswidrigen Erklärungen der Landesregierung im Zusammenhang mit dem angeblichen Hackerangriff" auf Christina Schulze Föcking auseinandersetzen, teilte der Vorsitzende des Ausschusses mit. Zeugen werden in der ersten Sitzung noch nicht gehört. Ab September wird der Ausschuss dann in die Beweisaufnahme einsteigen und erste Zeugen vernehmen. SPD und Grüne prüfen so, ob die schwarz-gelbe Regierung die Öffentlichkeit falsch informiert hat. Ein vermeintlicher Hackerangriff auf den Fernseher von Christina Schulze-Föcking in ihrem Steinfurter Haus hatte sich als Bedienungsfehler am Gerät herausgestellt.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Untersuchungsausschuss im Fall Schulze Föcking beginnt



Foto: pxhere.com

Heute nimmt der Untersuchungsausschuss im Fall der zurückgetretenen Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking aus Steinfurt seine Arbeit auf. Im Düsseldorfer Landtag geht es zuerst um die Hackeraffäre. Der Ausschuss werde sich zunächst "mit den Vorwürfen zu möglichen wahrheitswidrigen Erklärungen der Landesregierung im Zusammenhang mit dem angeblichen Hackerangriff" auf Christina Schulze Föcking auseinandersetzen, teilte der Vorsitzende des Ausschusses mit. Zeugen werden in der ersten Sitzung noch nicht gehört. Ab September wird der Ausschuss dann in die Beweisaufnahme einsteigen und erste Zeugen vernehmen. SPD und Grüne prüfen so, ob die schwarz-gelbe Regierung die Öffentlichkeit falsch informiert hat. Ein vermeintlicher Hackerangriff auf den Fernseher von Christina Schulze-Föcking in ihrem Steinfurter Haus hatte sich als Bedienungsfehler am Gerät herausgestellt.