Patrick Rickert
Am Wochenende
 

Unternehmen mit Sitz in Westerkappeln entwickelt Pfandbecher für Coffee-to-Go



Foto: LogiCUP

 

Osnabrück soll von Coffee-to-go-Bechern befreit werden. Gestern (31.01.) ist dazu ein Projekt bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vorgestellt worden.  Die Lösung: Pfandbecher! Die Firma LogiCUP - mit Sitz in Westerkappeln - hat einen Kunststoffbecher entwickelt, der wieder verwendet werden kann.  Ähnlich wie bei einer Mehrwegflasche wird er gegen Pfand ausgegeben und kann später zurück gebracht werden.  LogiCUP will den Becher bundesweit vertreiben.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Twitter

Unternehmen mit Sitz in Westerkappeln entwickelt Pfandbecher für Coffee-to-Go



Foto: LogiCUP

 

Osnabrück soll von Coffee-to-go-Bechern befreit werden. Gestern (31.01.) ist dazu ein Projekt bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vorgestellt worden.  Die Lösung: Pfandbecher! Die Firma LogiCUP - mit Sitz in Westerkappeln - hat einen Kunststoffbecher entwickelt, der wieder verwendet werden kann.  Ähnlich wie bei einer Mehrwegflasche wird er gegen Pfand ausgegeben und kann später zurück gebracht werden.  LogiCUP will den Becher bundesweit vertreiben.