Kevin Zimmer und Katharina te Uhle
Am Mittag
 

"Meilenstein auf dem Weg zur Moderne" zieht 180.000 Besucher an.



Foto: Stadt Münster

180.000 Gäste haben sich seit Juni Münsters neuen Besuchermagneten in der Fußgängerzone angesehen: ein Kunstwerk des weltbekannten Künstlers Gerhard Richter. In der fast 30 Meter hohen Kuppel der entweihten Dominikanerkirche macht ein "Foucault'sches Pendel" sichtbar, dass die Erde sich dreht. Eine 35 Kilo schwere Messingkugel schwingt an einem Stahlseil über einer Natursteinplatte im früheren Altar-Raum. Die Konstruktion von Leon Focault aus dem 19. Jahrhundert gilt als Meilenstein auf dem Weg zur Moderne. Jeden Sonntag gibt es kostenlose Führungen.

Hier geht's zur online-Anmeldung








Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

"Meilenstein auf dem Weg zur Moderne" zieht 180.000 Besucher an.



Foto: Stadt Münster

180.000 Gäste haben sich seit Juni Münsters neuen Besuchermagneten in der Fußgängerzone angesehen: ein Kunstwerk des weltbekannten Künstlers Gerhard Richter. In der fast 30 Meter hohen Kuppel der entweihten Dominikanerkirche macht ein "Foucault'sches Pendel" sichtbar, dass die Erde sich dreht. Eine 35 Kilo schwere Messingkugel schwingt an einem Stahlseil über einer Natursteinplatte im früheren Altar-Raum. Die Konstruktion von Leon Focault aus dem 19. Jahrhundert gilt als Meilenstein auf dem Weg zur Moderne. Jeden Sonntag gibt es kostenlose Führungen.

Hier geht's zur online-Anmeldung