Carsten Uhl
Am Nachmittag
 

Mehr Campylobacter-Infektionen im Kreis Steinfurt



Foto: pxhere.com

 

Je länger die Hitze anhält und je mehr in diesen Tagen gegrillt wird, umso mehr häufen sich Campylobacter-Infektionen auch im Kreis Steinfurt. Seit Sommerbeginn sind gut 90 Fälle dazu gekommen, teilt das Kreis-Gesundheitsamt mit. Insgesamt sind es in diesem Jahr bisher gut 350. Symptome sind Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein, Erbrechen und Fieber über mehrere Tage. Die Dunkelziffer dürfte höher ein, weil nicht Jeder sofort Arzt geht. Die Bakterien übertragen sich meistens über Lebensmittel - darum der Rat vom Gesundheitsamt: Beim Grillen das Fleisch mehrere Minuten bei mindestens 70 Grad erhitzen. Beim Transport von Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Rohmilch unbedingt darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird und die Transportwege kurz halten. Fleisch besser abtupfen, nicht abwaschen. Der Erreger verbreitet sich auch durch Spritzwasser. Und ganz wichtig: Auftauwasser und Verpackung direkt entsorgen.








Webchannels
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Mehr Campylobacter-Infektionen im Kreis Steinfurt



Foto: pxhere.com

 

Je länger die Hitze anhält und je mehr in diesen Tagen gegrillt wird, umso mehr häufen sich Campylobacter-Infektionen auch im Kreis Steinfurt. Seit Sommerbeginn sind gut 90 Fälle dazu gekommen, teilt das Kreis-Gesundheitsamt mit. Insgesamt sind es in diesem Jahr bisher gut 350. Symptome sind Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein, Erbrechen und Fieber über mehrere Tage. Die Dunkelziffer dürfte höher ein, weil nicht Jeder sofort Arzt geht. Die Bakterien übertragen sich meistens über Lebensmittel - darum der Rat vom Gesundheitsamt: Beim Grillen das Fleisch mehrere Minuten bei mindestens 70 Grad erhitzen. Beim Transport von Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Rohmilch unbedingt darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird und die Transportwege kurz halten. Fleisch besser abtupfen, nicht abwaschen. Der Erreger verbreitet sich auch durch Spritzwasser. Und ganz wichtig: Auftauwasser und Verpackung direkt entsorgen.