Carsten Uhl
Am Nachmittag
 

Landarztquote soll auch im Kreis Steinfurt helfen



Foto: pxhere.com

 

In Düsseldorf hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann aus Riesenbeck heute (05.06.2018) seinen Gesetzentwurf zur Landarztquote vorgelegt. Demnach sollen künftig voraussichtlich knapp acht Prozent der angehenden Medizinstudenten nur dann einen Studienplatz bekommen, wenn sie sich verpflichten, sich für zehn Jahre als Hausarzt in einer unterversorgten Region niederzulassen. Bedroht vom Hausärztemangel sind laut Unterlagen des Landesgesundheitsministerium im Kreis Steinfurt: Hopsten, Hörstel, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Lotte, Metelen, Mettingen, Neuenkirchen und Saerbeck.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Landarztquote soll auch im Kreis Steinfurt helfen



Foto: pxhere.com

 

In Düsseldorf hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann aus Riesenbeck heute (05.06.2018) seinen Gesetzentwurf zur Landarztquote vorgelegt. Demnach sollen künftig voraussichtlich knapp acht Prozent der angehenden Medizinstudenten nur dann einen Studienplatz bekommen, wenn sie sich verpflichten, sich für zehn Jahre als Hausarzt in einer unterversorgten Region niederzulassen. Bedroht vom Hausärztemangel sind laut Unterlagen des Landesgesundheitsministerium im Kreis Steinfurt: Hopsten, Hörstel, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Lotte, Metelen, Mettingen, Neuenkirchen und Saerbeck.