Andreas Grunwald
Die Nacht
 

Kohle zum Heizen aus Hühnermist?



In vielen Mastbetrieben im RST-Land fällt täglich jede Menge Kot an. Experten sprechen von einer Überproduktion. Den Mist zu entsorgen ist für viele Landwirte nicht immer einfach. Ein neues Verfahren zur Verarbeitung von Hühnermist könnte zumindest Geflügelbetrieben helfen.
Kohle aus Hühnermist? Klingt erstmal verrückt, könnte für Landwirte allerdings spannend werden. Auch im RST-Land, weil es hier viele Geflügelhöfe mit zigtausend Tieren gibt. Israelische Forscher haben ein Verfahren getestet, das bald auch hier eingesetzt werden könnte.  Dabei wird Geflügelmist langsam auf 250 Grad erhitzt und gepresst. Am Ende kommt Kohle zum Heizen heraus.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Twitter

Kohle zum Heizen aus Hühnermist?



In vielen Mastbetrieben im RST-Land fällt täglich jede Menge Kot an. Experten sprechen von einer Überproduktion. Den Mist zu entsorgen ist für viele Landwirte nicht immer einfach. Ein neues Verfahren zur Verarbeitung von Hühnermist könnte zumindest Geflügelbetrieben helfen.
Kohle aus Hühnermist? Klingt erstmal verrückt, könnte für Landwirte allerdings spannend werden. Auch im RST-Land, weil es hier viele Geflügelhöfe mit zigtausend Tieren gibt. Israelische Forscher haben ein Verfahren getestet, das bald auch hier eingesetzt werden könnte.  Dabei wird Geflügelmist langsam auf 250 Grad erhitzt und gepresst. Am Ende kommt Kohle zum Heizen heraus.