Carsten Uhl
Am Nachmittag
 

Neue Bäder in Rheine und Emsdetten



Emsdetten:
Das geplante Kombibad in Emsdetten nimmt so langsam Gestalt an: Die Stadt hat Anwohnern und Interessierten bei einem Infoabend erste Baupläne vorgestellt. Das neue Hallenbadgebäude wird an der Blumenstraße liegen, der Eingang ist ungefähr dort, wo aktuell auch der Eingangsbereich zum Waldfreibad liegt. Der Eingang wird dafür "komplett abgerissen", sagt Projektleiter Christian Schröder von den Stadtwerken Emsdetten.

2021 wollen die Stadtwerke ihr Kombibad eröffnen. Es gemeinsame Umkleiden geben und das ganze Jahr über geöffnet sein. Die Stadt prüft gerade, wie Verkehr und Parkmöglichkeiten geregelt werden. Nach der Freibadsaison 2019 will die Stadt mit dem Bau beginnen, das alte Hallenbad ist für 1,5 Jahre dann durchgehend geöffnet.


Rheine:
Die Stadt Rheine hat für ihr geplantes Hallenbad am bestehenden Freibad ursprünglich Gesamtkosten in Höhe von rund 19 Millionen Euro kalkuliert. Der Rat hat am Abend mit großer Mehrheit beschlossen, noch mehr Geld zu investieren Rund 22 Millionen Euro kostet das neue Hallenbad. Der Rat beschloss, zur Wasserreinigung des Hallenbades und des Soleaußenbeckens eine sogenannte Rohrzellenelektrolyse einzubauen, anstatt mit dem günstigeren Chlorgas zu reinigen. Außerdem werden jetzt zwei Wasserrutschen mit rund 70 und 110 Meter Länge angebaut.  Ursprünglich war nur eine geplant. Darüber hinaus werden die Außenanlagen komplett neugestaltet.  Es entsteht ein Parkplatz mit 110 Stellplätzen und es werden 240 Fahrradeinstellplätze eingerichtet. Zapfsäulen für E-Bikes und E-Autos sind ebenfalls vorgesehen. Den Einbau eines Versammlungsraumes lehnte der Rat ab. Der Baubeginn ist für Ende des Jahres vorgesehen.

 

Fotos aus Rheine: geising + böker gmbh

Fotos aus Emsdetten: RADIO RST









Zeige Bilder 1 bis 5 von 5
 
Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Neue Bäder in Rheine und Emsdetten



Emsdetten:
Das geplante Kombibad in Emsdetten nimmt so langsam Gestalt an: Die Stadt hat Anwohnern und Interessierten bei einem Infoabend erste Baupläne vorgestellt. Das neue Hallenbadgebäude wird an der Blumenstraße liegen, der Eingang ist ungefähr dort, wo aktuell auch der Eingangsbereich zum Waldfreibad liegt. Der Eingang wird dafür "komplett abgerissen", sagt Projektleiter Christian Schröder von den Stadtwerken Emsdetten.

2021 wollen die Stadtwerke ihr Kombibad eröffnen. Es gemeinsame Umkleiden geben und das ganze Jahr über geöffnet sein. Die Stadt prüft gerade, wie Verkehr und Parkmöglichkeiten geregelt werden. Nach der Freibadsaison 2019 will die Stadt mit dem Bau beginnen, das alte Hallenbad ist für 1,5 Jahre dann durchgehend geöffnet.


Rheine:
Die Stadt Rheine hat für ihr geplantes Hallenbad am bestehenden Freibad ursprünglich Gesamtkosten in Höhe von rund 19 Millionen Euro kalkuliert. Der Rat hat am Abend mit großer Mehrheit beschlossen, noch mehr Geld zu investieren Rund 22 Millionen Euro kostet das neue Hallenbad. Der Rat beschloss, zur Wasserreinigung des Hallenbades und des Soleaußenbeckens eine sogenannte Rohrzellenelektrolyse einzubauen, anstatt mit dem günstigeren Chlorgas zu reinigen. Außerdem werden jetzt zwei Wasserrutschen mit rund 70 und 110 Meter Länge angebaut.  Ursprünglich war nur eine geplant. Darüber hinaus werden die Außenanlagen komplett neugestaltet.  Es entsteht ein Parkplatz mit 110 Stellplätzen und es werden 240 Fahrradeinstellplätze eingerichtet. Zapfsäulen für E-Bikes und E-Autos sind ebenfalls vorgesehen. Den Einbau eines Versammlungsraumes lehnte der Rat ab. Der Baubeginn ist für Ende des Jahres vorgesehen.

 

Fotos aus Rheine: geising + böker gmbh

Fotos aus Emsdetten: RADIO RST










Zeige Bilder 1 bis 5 von 5