Jaqueline Kleihaus
Am Vormittag
 

Das Bauernhaus aus Holz gebaut: Das Symbol für den Kreis Steinfurt beim Katholikentag



Hinter Sichtschutz hören wir es am Überwasserkirchplatz hämmern und der ein oder andere klettert auf Steine und Mauern, um einen Blick zu erhaschen, was dort entsteht. Wir dürfen reinkommen.


Handwerker basteln an Symbolen für das Bistum Münster. Für den Kreis Steinfurt und das Kreisdekanat ist es ein Bauernhaus. Impulsiv steht es mitten zwischen den anderen Symbolen, es duftet nach frischem Holz und der Tischler ist zufrieden. „Sieht toll aus!“, sagt er und man kann nur nicken. „Was passiert mit diesen liebevoll gebauten Symbolen, wenn der Katholikentag zu Ende ist?“, fragen wir. Es soll Privatkäufer geben, die Interesse bekundet haben. RADIO RST kann sich vorstellen, dass der Kreislehrgarten ein schöner Platz für das Bauernholz wäre. Jetzt muss erstmal alles stehen. Abnahme soll Dienstagabend sein. Und wir lassen ihn in Ruhe weiter hämmern.

Beim Katholikentag ist „Von Pott bis zum Watt“ das Motto: Von Wangerooge bis Waltrop, von Wachtendonk bis Wadersloh – das Bistum Münster ist groß, bunt und schön. Auf seinem Gebiet vereinigt es unterschiedlichste Kulturen, Mentalitäten und Charaktere. Kirchlich gliedert es sich in den nordrhein-westfälischen und den oldenburgischen Teil. Neben der Bischofsstadt Münster mit dem Dom und dem Sitz des Bischöflich Münsterschen Offizials in Vechta gibt es viele Wallfahrts- und Verehrungsorte von Heiligen und Seligen.

Hunderttausende Ehrenamtliche engagieren sich in der mit 1,9 Millionen Katholiken zweitgrößten Diözese Deutschlands. Rund um die Überwasserkirche lernen wir eine Menge davon kennen: Auch für die anderen Kreise entstehen verschiedene Symbole aus Holz. Und beim Bühnenprogramm an der Überwasserkirche gibt es noch mehr Informationen aus den Regionen.  

Das Kreisdekanat Steinfurt begrüßt am Eröffnungsabend (9. Mai), dem Abend der Begegnung, gemeinsam mit dem Kreisdekanat Warendorf die Gäste und Besucher des Katholikentages ab 18:45 Uhr im Rathaus-Innenhof mit kulinarischen und kulturellen Highlights aus der Region. Es werden leckere münsterländische Speisen angeboten, z.B. Pfefferpotthast, Münsterland-Burger, westfälisches Zwiebelfleisch, Reibeplätzchen, Reitersuppe u.v.m. Dazu gibt es ein unterhaltsames und musikalisches Bühnenprogramm, das moderiert wird von dem Comedian Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp. Mit guter Musik wird für gute Stimmung gesorgt, z.B. vom Chor "Caritakt" des Caritasverbandes Tecklenburger Land, von der inklusiven Rockband "Kosmonovski" aus Rheine und vom A-Cappella-Chor "Total tonal" aus Steinfurt.







Webchannels
Tier-SOS
facebook Instagram WhatsApp Twitter

Das Bauernhaus aus Holz gebaut: Das Symbol für den Kreis Steinfurt beim Katholikentag



Hinter Sichtschutz hören wir es am Überwasserkirchplatz hämmern und der ein oder andere klettert auf Steine und Mauern, um einen Blick zu erhaschen, was dort entsteht. Wir dürfen reinkommen.


Handwerker basteln an Symbolen für das Bistum Münster. Für den Kreis Steinfurt und das Kreisdekanat ist es ein Bauernhaus. Impulsiv steht es mitten zwischen den anderen Symbolen, es duftet nach frischem Holz und der Tischler ist zufrieden. „Sieht toll aus!“, sagt er und man kann nur nicken. „Was passiert mit diesen liebevoll gebauten Symbolen, wenn der Katholikentag zu Ende ist?“, fragen wir. Es soll Privatkäufer geben, die Interesse bekundet haben. RADIO RST kann sich vorstellen, dass der Kreislehrgarten ein schöner Platz für das Bauernholz wäre. Jetzt muss erstmal alles stehen. Abnahme soll Dienstagabend sein. Und wir lassen ihn in Ruhe weiter hämmern.

Beim Katholikentag ist „Von Pott bis zum Watt“ das Motto: Von Wangerooge bis Waltrop, von Wachtendonk bis Wadersloh – das Bistum Münster ist groß, bunt und schön. Auf seinem Gebiet vereinigt es unterschiedlichste Kulturen, Mentalitäten und Charaktere. Kirchlich gliedert es sich in den nordrhein-westfälischen und den oldenburgischen Teil. Neben der Bischofsstadt Münster mit dem Dom und dem Sitz des Bischöflich Münsterschen Offizials in Vechta gibt es viele Wallfahrts- und Verehrungsorte von Heiligen und Seligen.

Hunderttausende Ehrenamtliche engagieren sich in der mit 1,9 Millionen Katholiken zweitgrößten Diözese Deutschlands. Rund um die Überwasserkirche lernen wir eine Menge davon kennen: Auch für die anderen Kreise entstehen verschiedene Symbole aus Holz. Und beim Bühnenprogramm an der Überwasserkirche gibt es noch mehr Informationen aus den Regionen.  

Das Kreisdekanat Steinfurt begrüßt am Eröffnungsabend (9. Mai), dem Abend der Begegnung, gemeinsam mit dem Kreisdekanat Warendorf die Gäste und Besucher des Katholikentages ab 18:45 Uhr im Rathaus-Innenhof mit kulinarischen und kulturellen Highlights aus der Region. Es werden leckere münsterländische Speisen angeboten, z.B. Pfefferpotthast, Münsterland-Burger, westfälisches Zwiebelfleisch, Reibeplätzchen, Reitersuppe u.v.m. Dazu gibt es ein unterhaltsames und musikalisches Bühnenprogramm, das moderiert wird von dem Comedian Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp. Mit guter Musik wird für gute Stimmung gesorgt, z.B. vom Chor "Caritakt" des Caritasverbandes Tecklenburger Land, von der inklusiven Rockband "Kosmonovski" aus Rheine und vom A-Cappella-Chor "Total tonal" aus Steinfurt.