Sören Harting
Am Morgen
 

Bauern wollen geplante Jagd auf Wölfe



Foto: Wikipedia

Die Bauern wollen den Wolf bejagen lassen. Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband hat am Dienstag (08.08.) in Münster ein Gutachten dazu präsentiert. Ein Biologe hat es im Auftrag der Bauern erstellt. Ergebnis: Es spricht weder juristisch noch biologisch etwas dagegen, den Wolf zu bejagen. Die Bauern haben Angst, dass der Wolf immer öfter Jagd auf Schafe und Kühe macht, wenn er sich ungehindert ausbreiten kann. Das würde es aus Sicht der Bauern unmöglich machen, die Tiere auf Wiesen und Weiden zu halten. Der Vorstoß der Bauern ist allerdings eher Vorsorge als Problemlösung. Sieben Mal sind Wölfe bislang NRW-weit gesichtet worden, zwei Mal haben sie Schafe gerissen. Auch aus Sicht des Gutachtens ist die Gefahr durch den Wolf im Moment noch gering.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Twitter

Bauern wollen geplante Jagd auf Wölfe



Foto: Wikipedia

Die Bauern wollen den Wolf bejagen lassen. Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband hat am Dienstag (08.08.) in Münster ein Gutachten dazu präsentiert. Ein Biologe hat es im Auftrag der Bauern erstellt. Ergebnis: Es spricht weder juristisch noch biologisch etwas dagegen, den Wolf zu bejagen. Die Bauern haben Angst, dass der Wolf immer öfter Jagd auf Schafe und Kühe macht, wenn er sich ungehindert ausbreiten kann. Das würde es aus Sicht der Bauern unmöglich machen, die Tiere auf Wiesen und Weiden zu halten. Der Vorstoß der Bauern ist allerdings eher Vorsorge als Problemlösung. Sieben Mal sind Wölfe bislang NRW-weit gesichtet worden, zwei Mal haben sie Schafe gerissen. Auch aus Sicht des Gutachtens ist die Gefahr durch den Wolf im Moment noch gering.