Sören Harting
Am Morgen
 

Ärztekammer in Münster begrüßt neue Initiative für Kinderschutz



Kind beim Arzt (Symbolbild)

NRW-Gundheitsminister Karl-Josef Laumann aus Riesenbeck will die Verschwiegenheitspflicht der Ärzte lockern. Grundsätzlich gilt weiter: Was der Arzt weiß, geht niemanden etwas an. Aber: In Ausnahmefällen soll die Schweigepflicht hinten anstehen. Immer dann, wenn ein Arzt das Gefühl hat, dass ein Kind misshandelt wird. Bislang darf er sich dann nur an das Jugendamt wenden. Der Gesundheitsminister will zusätzlich erlauben, dass ein Arzt seinen Verdacht einem Kollegen erzählt - hinter verschlossenen Türen. Die Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt das. Ein Arzt allein könne die Situation schlecht bewerten, wenn Eltern regelmäßig den Arzt wechseln. Kinderschutz hat Vorrang, heißt es aus Münster.








Webchannels
Tier-SOS
facebook Twitter

Ärztekammer in Münster begrüßt neue Initiative für Kinderschutz



Kind beim Arzt (Symbolbild)

NRW-Gundheitsminister Karl-Josef Laumann aus Riesenbeck will die Verschwiegenheitspflicht der Ärzte lockern. Grundsätzlich gilt weiter: Was der Arzt weiß, geht niemanden etwas an. Aber: In Ausnahmefällen soll die Schweigepflicht hinten anstehen. Immer dann, wenn ein Arzt das Gefühl hat, dass ein Kind misshandelt wird. Bislang darf er sich dann nur an das Jugendamt wenden. Der Gesundheitsminister will zusätzlich erlauben, dass ein Arzt seinen Verdacht einem Kollegen erzählt - hinter verschlossenen Türen. Die Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt das. Ein Arzt allein könne die Situation schlecht bewerten, wenn Eltern regelmäßig den Arzt wechseln. Kinderschutz hat Vorrang, heißt es aus Münster.