Am Morgen
Kathleen Berger
 

Feuchttücher machen Ärger in Klärwerken
Feuchte Kosmetiktücher sind beliebt, weil sie duften und praktisch sind. Zum Abschminken, unterwegs oder für den Babypopo.
Mitarbeiter von Kläranlagen reagieren aber etwas allergisch auf das Thema. Sie müssen immer häufiger dicke Tuchklumpen mit Feuchttüchern aus den Abwasser-Leitungen ziehen. Viele Verbraucher benutzen ihre Klos als Mülleimerersatz. RST-Reporterin Nicola Ziffus hat sich in der Kläranlage Ochtrup erklären lassen, wie viel Ärger die Mitarbeiter damit haben.

Auch Babytücher, Desinfektions- und Deotücher sowie Küchentücher dürfen nicht ins Klo, weil die Fasern sich nicht auflösen können.
Die Mitarbeiter der Klärwerke im RST-Land haben immer mehr Stress und Ärger durch Feuchttücher, die in die Toilette geworfen werden.






Zieht der Markt in Rheine bald um?
Wenn Sie mal die Tage in Rheine unterwegs sind und zum Marktplatz kommen fällt eins sofort auf: Die Baugerüste.
Seit März wird am Marktplatz gebaut und das hat Auswirkungen auf den Wochenmarkt.
Viele Händler müssen samstags auf den Borneplatz vor dem Neuen Rathaus ausweichen. Dienstags und donnerstags müssen ALLE sogar dort hin. Das stört die Geschäfte, weil die Fußgänger  nicht mehr in die Schaufenster schauen können. Und auch die Markt-Kunden sind genervt. Michael Brendel hat sich für Radio RST in Rheine mal umgehört...












Tag der Begegnung bei den Ledder Werkstätten
„Mensch... wir zeigen's euch!“ - das war das Motto vom diesjährigen „Tag der Begegnung“. Das ist der Tag der offenen Tür der Ledder Werkstätten in Tecklenburg, welcher gestern statt gefunden hat. Gezeigt wurden die verschiedenen Arbeiten, die die Mitarbeiter der Werkstätten dort tagtäglich erledigen und vor allem wie. Denn einige der Maschinen müssen auf die speziellen Einschränkungen der Mitarbeiter angepasst werden. Radio RST Reporterin Sonia Shoukry hat für uns mal vorbeigeschaut.

Falls Sie noch mehr über die Ledder Werkstätten oder den Tag der Begegnung erfahren möchten, dann gehen Sie einfach auf die Homepage www.ledderwerkstaetten.de






Marktzauber 2016 im Kloster Gravenhorst
Besucherandrang wie zu einem Festival. Wie verrückt sind Leute aus dem RST-Land, dem Emsland, Osnabrück oder von noch weiter weg gestern zum beliebten Marktzauber am Kloster Gravenhorst geströmt.
Das Event ist eine Mischung aus Unterhaltung, Mitmach-Kunst und buntem Markt.
RST-Reporterin Nicola Ziffus hat sich angeschaut, was dieses Jahr los war...

Beim Marktzauber am Kunsthaus Kloster Gravenhorst war gestern (22.05.16) viel los, das Event gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen bei uns im RST-Land.










40 Jahre ANTL
Heute finden es viele junge Menschen richtig hipp Öko zu sein, Bio einzukaufen oder sich für den Klimaschutz einzusetzen. Vor 40 Jahren hatten es die ersten Ökos viel schwerer... wer alternativ drauf und im Naturschutz aktiv war, wurde gerne vom Establishment belächelt.
Daran erinnern sich auch noch die ersten aktiven Naturschützer der ANTL, der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land. Heute (20.05.16)wird das 40 jährige bestehen gefeiert. RST-Reporterin Nicola Ziffus hat ANTL-Pioneer Reiner Seidel gefragt, was sich in den letzten Jahrzehnten verändert hat.








Einparkchallange
Gestern (18.05.16) fand das Finale für unsere große Radio RST Einparkchallenge statt. Wir von Radio RST wollten ein für alle mal klären, ob Männer oder Frauen besser einparken können - in Autos vom Autohaus Nord in Rheine. Dafür haben wir uns Verstärkung durch ein paar Hörerinnen und Hörer gesichert. Und gestern Nachmittag ging es dann auf dem Gelände der Campingwelt A30 in Rheine für fünf Frauen und fünf Männer ans Eingemachte. Radio RST Reporterin Sonia Shoukry hat es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein...

Männer parken besser ein! Allerdings waren die Einparkzeiten der Frauen INSGESAMT besser, als die der Männer. VIELEN DANK nochmal an die Campingwelt A30 und das Autohaus Nord in Rheine für die freundliche Unterstützung.








Twitter


Feuchttücher machen Ärger in Klärwerken

Feuchte Kosmetiktücher sind beliebt, weil sie duften und praktisch sind. Zum Abschminken, unterwegs oder für den Babypopo.
Mitarbeiter von Kläranlagen reagieren aber etwas allergisch auf das Thema. Sie müssen immer häufiger dicke Tuchklumpen mit Feuchttüchern aus den Abwasser-Leitungen ziehen. Viele Verbraucher benutzen ihre Klos als Mülleimerersatz. RST-Reporterin Nicola Ziffus hat sich in der Kläranlage Ochtrup erklären lassen, wie viel Ärger die Mitarbeiter damit haben.

Auch Babytücher, Desinfektions- und Deotücher sowie Küchentücher dürfen nicht ins Klo, weil die Fasern sich nicht auflösen können.
Die Mitarbeiter der Klärwerke im RST-Land haben immer mehr Stress und Ärger durch Feuchttücher, die in die Toilette geworfen werden.









Zieht der Markt in Rheine bald um?

Wenn Sie mal die Tage in Rheine unterwegs sind und zum Marktplatz kommen fällt eins sofort auf: Die Baugerüste.
Seit März wird am Marktplatz gebaut und das hat Auswirkungen auf den Wochenmarkt.
Viele Händler müssen samstags auf den Borneplatz vor dem Neuen Rathaus ausweichen. Dienstags und donnerstags müssen ALLE sogar dort hin. Das stört die Geschäfte, weil die Fußgänger  nicht mehr in die Schaufenster schauen können. Und auch die Markt-Kunden sind genervt. Michael Brendel hat sich für Radio RST in Rheine mal umgehört...













Tag der Begegnung bei den Ledder Werkstätten

„Mensch... wir zeigen's euch!“ - das war das Motto vom diesjährigen „Tag der Begegnung“. Das ist der Tag der offenen Tür der Ledder Werkstätten in Tecklenburg, welcher gestern statt gefunden hat. Gezeigt wurden die verschiedenen Arbeiten, die die Mitarbeiter der Werkstätten dort tagtäglich erledigen und vor allem wie. Denn einige der Maschinen müssen auf die speziellen Einschränkungen der Mitarbeiter angepasst werden. Radio RST Reporterin Sonia Shoukry hat für uns mal vorbeigeschaut.

Falls Sie noch mehr über die Ledder Werkstätten oder den Tag der Begegnung erfahren möchten, dann gehen Sie einfach auf die Homepage www.ledderwerkstaetten.de









Marktzauber 2016 im Kloster Gravenhorst

Besucherandrang wie zu einem Festival. Wie verrückt sind Leute aus dem RST-Land, dem Emsland, Osnabrück oder von noch weiter weg gestern zum beliebten Marktzauber am Kloster Gravenhorst geströmt.
Das Event ist eine Mischung aus Unterhaltung, Mitmach-Kunst und buntem Markt.
RST-Reporterin Nicola Ziffus hat sich angeschaut, was dieses Jahr los war...

Beim Marktzauber am Kunsthaus Kloster Gravenhorst war gestern (22.05.16) viel los, das Event gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen bei uns im RST-Land.











40 Jahre ANTL

Heute finden es viele junge Menschen richtig hipp Öko zu sein, Bio einzukaufen oder sich für den Klimaschutz einzusetzen. Vor 40 Jahren hatten es die ersten Ökos viel schwerer... wer alternativ drauf und im Naturschutz aktiv war, wurde gerne vom Establishment belächelt.
Daran erinnern sich auch noch die ersten aktiven Naturschützer der ANTL, der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land. Heute (20.05.16)wird das 40 jährige bestehen gefeiert. RST-Reporterin Nicola Ziffus hat ANTL-Pioneer Reiner Seidel gefragt, was sich in den letzten Jahrzehnten verändert hat.









Einparkchallange

Gestern (18.05.16) fand das Finale für unsere große Radio RST Einparkchallenge statt. Wir von Radio RST wollten ein für alle mal klären, ob Männer oder Frauen besser einparken können - in Autos vom Autohaus Nord in Rheine. Dafür haben wir uns Verstärkung durch ein paar Hörerinnen und Hörer gesichert. Und gestern Nachmittag ging es dann auf dem Gelände der Campingwelt A30 in Rheine für fünf Frauen und fünf Männer ans Eingemachte. Radio RST Reporterin Sonia Shoukry hat es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein...

Männer parken besser ein! Allerdings waren die Einparkzeiten der Frauen INSGESAMT besser, als die der Männer. VIELEN DANK nochmal an die Campingwelt A30 und das Autohaus Nord in Rheine für die freundliche Unterstützung.